News
05/04/2011

Ihr wartet sich schon ungeduldig - bald werden wir wieder den Jahreskalender für alle geilen Konzerte und Festivals anbieten.

Wenn ihr noch andere Konzerte anwerben wollt postet einfach im Gästebuch oder schreibt uns eine Email.

Du bist hier >>> BOC-GHC >>> Ziele des BOC-Ghc


Die Ziele des Böhse Onkelz Clubs sind zum einen natürlich, die Böhse Onkelz aus der rechten Szene raus zu halten, aber natürlich auch aus der Linken. Die meisten Böhse-Onkelz-Fanz werden in der Öffentlichkeit eher Außenseiter behandelt. Da es dann aber sehr viele Außenseiter geben würde haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, diese Fanz zu bündeln und mit denen etwas Ordentliches auf die Beine zustellen.

Uns verbindet somit der Glaube an den Geist der Böhse Onkelz, egal wie der Einzelne in bestimmten Dingen denkt, welche Freunde er hat oder was er für die Gesellschaft darstellt. Dies macht uns zu einem verschweißten Böhse Onkelz Club, wer diese elemtare Regel mehr als alles andere schätzt.

Wir sind somit ein bunt-gewürfelter Haufen, dem zu Folge auch völlig unpolitisch. Wir legen darum sehr viel Wert darauf, weder in die linke noch in die rechte Ecke gestoßen zu werden. Wir haben haben Parallelen und Gegensätze, genauso muss es aber sein. Wir haben Meinungen, welche nirgendwo definiert werden oder einer Regel oder einer Beurteilung bedürfen.

Die „Nicht - Onkelifizierten“ klagen, wie sicher sehr vielen bekannt ist, über die Toleranz, welche die Böhse Onkelz Fanz angeblich nicht aufbringen.Toleranz beruht bekanntermaßen auf Gegenseitigkeit. Toleranz fördern, gut und schön, aber die Toleranz und das Verständnis der „Anderen“ muss natürlich auch gegeben sein.

Also wäre das ein nächstes Ziel mit dem wir ganz im Sinne der Böhse Onkelz handeln. Gegenseitiges Verständnis und Respekt für einander, ist sehr wichtig für uns, schade nur das den Böhse Onkelz nie das verdiente Verständnis entgegengebracht bekamen, genauso wenig wie viele andere Gleichgesinnte!
Ein weiteres Ziel ist es, Konzerte, Veranstaltungen und Festivitäten, die den Böhse Onkelz gewidmet sind, im Rahmen unserer Möglichkeiten so zu unterstützen, dass diese ein voller Erfolg werden und den Fanz in guter Erinnerung bleiben.

Projekt Bahnhof


Um uns, den Böhse Onkelz Club und dessen Wesen den Anderen näher zu bringen nahmen uns dieser Herausforderung an. Dabei ging es uns darum, dass ein Zugangspunkt von Gräfenhainichen, gepflegt und behütet wird. Um kurz zu zeigen, dass dies auch nötig war, hier einfach mal ein paar Bilder:

 

 

Diesen Schmiererein, sinnlosen Zerstörungsspuren und einer extremen Vermüllung rückten wir zu Leibe, in zahlreichen Arbeitseinsätzen, vielen Kontrollrunden und sehr häufiger Präsenz:

 

 

Dafür haben wir viel Dank von Zuggästen erhalten, dabei war es egal, ob dies Gräfenhainicher oder Besucher oder Durchreisende waren. Dies stärkte uns, den Böhse Onkelz Club und unser Bekanntheitsgrad stieg enorm an.
Es gab aber auch diverse, nicht nennenswerte Personen und Gruppen, welchen uns mit Hohn, ärger und anderen Dingen entgegentraten.
Doch dies verhallt an unserer Stärke! Es führte lediglich auf die Einsicht:

Hey, wir sind genau auf den richtigen Weg!

Des Weiteren wurde unser Ehreneinsatz von der Bahn AG hoch angesehen, als Pilotprojekt gehandelt und in Bezug auf Materialien unterstützt. Leider kehrte sich das Blatt für uns, da unsere Vertrauensperson der Bahn AG in den wohlverdienten Ruhestand ging, nachfolgende Personen kein wahres Interesse mehr hatten und damit unser Projekt starb. Des Weiteren wurde unser Böhse Onkelz Clubraum verkauft. Unverstanden, wütend und gleichzeitig enttäuscht über den erhalten Tritt suchten wir nach Alternativen. Nachdem wir nun wieder der Stadt die Nerven und Termine raubten bot sich uns eine neue, hoffentlich länger-halteende Chance, den Böhse Onkelz Club zu präsentieren und neue Herausforderungen in Angriff zu nehmen.

Projekt Skaterbahn, Gutenbergplatz und Spielplätze


In diesem Projekt wirken wir verstärkend für den Bauhof Gräfenhainichen und der Stadt selbst. In geplanten Einsatzen sorgen wir nun hier für Ordnung. Als faires Entgegenkommen erhielten wir den dringend benötigen Clubraum, welchen wir mittlerweile gut renoviert haben und regelmäßig nutzen. An dieser Stelle der Dank an die Stadt, als Kopf Herr Rußbült :)